Was wir tun können und wollen:

alter Mann
  • Einen Menschen im Sterbeprozess begleiten und für ihn da sein.
  • Zeit schenken.
  • Zuhören.
  • Helfen, Wünsche zu erfüllen.
  • das Schwere aushalten.
  • Helfen zu regeln, was zu regeln ist.
  • Helfen, Abschiede zu gestalten.
  • Sprachlosigkeit angesichts des bevorstehenden Todes überwinden.
  • Mit professionellen Anbietern (Arzt, Pflegedienst, Therapeuten, Seelsorgern etc.) zusammenarbeiten und Kontakte vermitteln.
  • Mitarbeitende schulen, ihnen Aus- und Fortbildungsangebote machen, sie im Team fürsorglich begleiten.
  • Anreize zur öffentlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Tod und Sterben” bieten und entsprechende Angebote organisieren.